Pressemitteilungen

1. Tech-Helden-Slam

Erster Tech-Helden-Slam: Start-up Vectoflow auf Platz 1

 

Vectoflow aus Gilching (Bayern) gewinnt Platz 1 beim ersten Tech-Helden-Slam. Das Start-up bietet Hochtechnologie-Sonden für individuelle Strömungsmesstechnik an. Auf Platz 2 und 3 liegen Toposens und Kinemic.

Frankfurt am Main, 17. November 2017

  • Vectoflow aus Gilching (Bayern) gewinnt ersten Tech-Helden-Slam
  • Platz 2 und 3 gehen an Toposens und Kinemic
  • Rund 200 Besucher bei der 6. „Gründen, Fördern, Wachsen"

Katharina Kreitz, Gründerin von Vectoflow, gewann am gestrigen Donnerstag, den 16. November 2017, den ersten Tech-Helden-Slam und somit Medialeistungen sowie ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro gesponsert von CLLB Rechtsanwälte. Das 2015 gegründete Unternehmen aus Gilching in Bayern entwickelt Sonden für individuelle Strömungsmesstechnik, die mittels 3D-Laser-Druck gefertigt werden und durch smarte Softwarelösungen zum Einsatz kommen. Diese passen sich an das jeweilige Einsatzgebiet an, beispielsweise in der Luft- und Raumfahrt, im Anlagenbau, aber auch in haushaltsüblichen Geräten wie einer Dunstabzugshaube. Die Sonden sind u.a. kleiner und robuster als Konkurrenzprodukte und können auch in Hochtemperatur-Umgebungen bis zu 1.800 Grad Celsius eingesetzt werden.

Vectoflow setzte sich vorab sowohl unter insgesamt 49 Bewerbungen bei einer fünfköpfigen Jury als auch im gestrigen Live-Pitch gegen zwei weitere Mitstreiter im Publikums-Voting durch. Platz 2 ging im Publikums-Voting an das Start-up Toposens aus München, das den weltweit ersten 3D-Ultraschallsensor entwickelt hat. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wurde der A.B.S. Global Factoring AG zur Verfügung gestellt. Kinemic aus Karlsruhe belegte den dritten Platz. Das Unternehmen bietet eine Software zur Bewegungs-, Gesten- und Schrifterkennung mittels Wearables wie einer Smartwatch. Das Preisgeld von 500 Euro wurde gesponsert von der SaaS-Lösung Unternehmerheld.

Der Tech-Helden-Slam fand im Rahmen der 6. „Gründen, Fördern, Wachsen" statt. Jährlich zur Gründerwoche Deutschland lädt „FRANKFURT BUSINESS MEDIA – Der F.A.Z.-Fachverlag" gemeinsam mit dem Land Hessen und weiteren Partnern zu diesem Event ein. Rund 200 Gründungsinteressierte, Gründer, Start-ups, Entrepreneure, Experten und weitere Akteure aus der Gründerszene kamen unter dem Motto „Future Technology" für ein Programm bestehend aus Vorträgen, Trainings, Themenlounges, CoachingCafé und Messe im CAPITOL Theater in Offenbach am Main zusammen.

-Die Gewinnerin im Interview (YouTube-Link)

Noch Fragen zu dieser Meldung? Katja Vogt, Leiterin PR & Social Media, Tel.: 06031.6738971

 

+49 261 8854447

info@itstadt-koblenz.de